Die SPD Kreistagsfraktion und der SPD-Kreisvorstand bedauern die zunehmende Schärfe in der Auseinandersetzung um die Wasserschutzzone Thalham-Reisach-Gotzing. Dies schließt sowohl Äußerungen der Miesbacher Bürgermeisterin Ingrid Pongratz, des CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan wie auch des SPD-Landtagsabgeordneten Florian von Brunn mit ein. Weiterlesen

"Omas gegen rechts" vor dem Hotel Post in Kreuth

Heute übergaben die OMAS GEGEN RECHTS einen offenen Brief an den Betreiber des Hotels zur Post, Herrn Michael Rauh.

Die OMAS GEGEN RECHTS sind eine zivilgesellschaftliche überparteiliche Initiative, die sich in den politischen Diskurs einmischen will und der Meinung ist, dass die ältere Frau als öffentliche politische Kraft nicht in unserem kollektiven Bewusstsein gespeichert ist und deshalb als Gruppe öffentlich auftreten muss, um aufzufallen. Es geht ihnen um die Zukunft der Kinder und Enkelkinder und um nicht vielleicht eines Tages gefragt zu werden: Und was habt ihr getan? Weiterlesen

Zwei tolle Typen!

Verena Schmidt-Völlmecke, unsere Spitzenkandidatin für den bayerischen Landtag, und Tim Roll, unser Kandidat für den Bezirkstag haben einen beeindruckenden Wahlkampf hingelegt. Es hat großen Spaß gemacht, dabei zu sein. Vielen Dank für das tolle Engagement!

Kandidatenrunde_13.09.2018

… saßen bei der Kanidatenrunde der Kolpingsfamilie und des Münchner Merkur auf dem Podium im Bräuwirt. Die Stimmkreiskandidatinnen Verena Schmidt-Völlmecke (SPD, rechts) und Ilse Aigner (CSU, links) diskutierten engagiert welche Themen die Politik im Landkreis angehen sollten.

Verena Bentele zu Besuch
von links vorne: SPD Ortsvereinsvorsitzender Tim Schneider, Sozialreferentin Hedi Schmid – hinten: Christine Negele, Verena Schmidt-Völlmecke, Verena Bentele, Tim Roll, Vorsitzende des Behindertenbeirates, Walter Sedlmayer, Frau Hefele . Foto privat.

„Menschen mit Behinderung sollen noch mehr am Leben teilhaben“

Miesbach – Einer ihrer ersten Termine, als neugewählte Präsidentin des VdK, führte Verena Bentele in den Landkreis Miesbach. Auf Einladung der SPD-Landtagskandidatin Verena Schmidt-Völlmecke und des SPD-Bezirkstagskandidaten Tim Roll besuchte die ehemalige Spitzensportlerin die Oberlandwerkstätten in Miesbach, traf sich in Kreuth mit der Sozialpreisträgerin und Behindertenbeauftragten Christine Göttfried. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass das Thema Inklusion im Alltag eine Selbstverständlichkeit wird. Barrierefreiheit ist da nur ein Stichwort“, betonte die VdK-Präsidentin. Weiterlesen

München –  Verena Schmidt-Völlmecke kann sich sehr gut vorstellen, ab Oktober im Bayerischen Landtag „Platz zu nehmen“. Auf Einladung der SPD-Führung nahm sie schon mal am „Probesitzen der Landtagkandidaten und -kandidatinnen“ teil. Neben einer Führung durch das Maximillianeum standen Vorträge und Arbeitskreise auf dem Programm, Weiterlesen

Über 200 Teilnehmer forderten am Ostersamstag, 31. April 2018, in Miesbach:

Eine sichere Zukunft für alle Menschen

Nach einem Grußwort des Grünen Landrats von Miesbach Wolfgang Rzehak, begrüßte der Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt, Walter Sedlmayer für die Ostermarschinitiative Miesbach die vor der Rudolf-Pikola Schulanlage versammelten Teilnehmer:

Liebe Freundinnen und Freunde des Ostermarsches in Miesbach!

Für die Ostermarschinitiative Miesbach und den sie tragenden Gruppen, vertreten durch Gliederungen der katholischen und evangelischen Kirche, Umweltverbänden, auch sozialen und politischen Gliederungen und Parteien und nicht zuletzt, vorneweg den motorisierten Edelweißpiraten, begrüße ich euch ganz herzlich!
Ich danke euch für den Mut, den ihr mitgebracht habt, öffentlich aufzurufen und aufzufordern, Interessen unter Menschen friedlich auszutragen!

Heute vor fast 60 Jahren, am 07. April 1958, bewegte sich, in London vom zentralen Platz Trafalgar Square aus, der weltweit erste große Ostermarsch durch die Straßen.
Mit dem Ruf „Ban the bomb“ (Bannt die Bomben) zogen tausende Kernwaffengegner zum britischen Atomforschungszentrum Aldermaston.
In Deutschland folgte 1960 in Norddeutschland ein Marsch nach dem Raketenübungsgelände Bergen-Hohne.

Die Ostermarschinitiantive Miesbach beobachtet mit Sorge, gerade in diesem Jahr, öffentlich zelebrierte Regelverletzungen, Verleugnen der Wahrheit, Kriege, Terror, Zunahme des Aufrüstens und ein aufkommender Nationalismus weltweit und auch bei uns.
Unsere Kernforderungen sind deshalb:

  • Eine sichere Zukunft für alle Menschen
  • Atomare Abrüstung
  • Fairer Umgang und Perspektive mit den Ländern in Afrika und Asien.

Wir brauchen, über die Interessenwahrnehmung von Gruppen und Regionen hinaus, auch eine gemeinsame Kultur für eine Welt.

Nach dem Treffen an der Rudolf-Pikola-Schulanlage marschierten die Teilnehmer zur Volksfestwiese, an der Spitze mit Motorrädern die Edelweißpiraten. Mitgeführt wurde die Atrappe eines Atomsprengkopfes.

In einer gemeinsamen Aktion auf der Volksfestwiese wurde von dem SPD Kreisvorsitzenden Hannes Gräbner und der SPD Kreisrätin Christine Negele der Aufruf der ICAN-Organisation zur Ächtung von Atomwaffen gefordert.
Danach wurde symbolisch die Raketenattrappe zerstört, ehe der Zug durch die Innenstadt von Miesbach bis zum Rathaus zog, wo abwechselnd, nach einem Grußwort des zweiten Bürgermeisters der Stadt Miesbach Paul Fertl, weitere Redebeiträge abwechselnd von Musikbeiträgen der Musikgruppe Kesselfligga und Mike Hill folgten.

Christine Negele prangerte die Ausweitung der Rüstungsexporte an, der Bundestagsabgeordnete Andreas Wagner, Die Linke, forderte  Europa solle initiativ als Friedensmacht werden. Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag, Elisabeth Janner sprach gegen ein 2% Haushaltsziel für den Rüstungshaushalt, Bernhard Brown sprach für Amnesty International an: 70 Jahre Menschenrechte.
Ein Vertreter der Friedensinitiative Bad Tölz-Wolfratshausen forderte Frieden heute. Für den DGB sprachen Rudi Fertl, über unfairen Handel am Beispiel Afrika und Hans Pawlowsky über die Notwendigkeit von Frieden für die arbeitenden Menschen. Der Motorradclub  Edelweißpiraten trug ein politisches Gedicht gegen AfD und Rechtsradikalismus in der Bundesrepuiblik vor. Manfred Burger für den Bund Naturschutz forderte eine sichere Zukunft für unsere Kinder in einer lebenswerten Welt, es folgte ein Gedicht der Integrationsbeauftragten der Stadt Miesbach und SPD Kreisrätin Inge Jooß für die Flüchtlingshelfer im Landkreis. Zum Abschluß begleitet von dem Lied, vorgetragen von Mike Hill, „We Shall Overcome“ wurde als Botschaft des Friedens, Luftballone mit Antwortkärtchen in die Luft  frei gelassen.

Bilder des Ostermarsches:

Weiterlesen

Verleihung-01-18 – Medaille für SPD Größen! vl Paul Fertl - Walter Sedlmayer - Hermann Kraus und Johannes Gräbner
14.01.2018 Foto Andreas Leder
Die höchste Auszeichung der SPD, die Willy-Brandt-Medaille, nahmen Walter Sedlmayer (2.v.l.) und Hermann Kraus (2.v.r.) aus den Händen des Unterbezirksvorsitzenden Hannes Gräbner (r.) entgegen. Miesbachs Vizebürgermeister Paul Fertl hielt die Laudatio. FOTO: ANDREAS LEDER

Bad Wiessee – Politische Themen vor Ort und in Berlin nahmen einen breiten Raum beim Unterbezirksparteitag der SPD, am 11. Januar 2018, im „Hotel zur Post“ in Bad Wiessee ein. SPD-Bundestagsabgeordneter Florian Post erläuterte Hintergründe der anstehenden Regierungsbildung und Verena Schmidt-Völlmecke und Tim Roll, Leitungsteam des Ortsvereins Holzkirchen, wurden in den Vorstand des SPD Unterbezirks Miesbach gewählt. Glanz in den Abend brachte die Verleihung der „Willy-Brandt-Medaille“ an die beiden langjährigen SPD-Mitglieder Walter Sedlmayer und Hermann Kraus. Die Medaille ist die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt. Weiterlesen

von links: Verena Schmidt-Völlmecke, Tom Schneider, Walter Sedlmayer

Die SPD Stimmkreiskandidatin für den Bayerischen Landtag, Verena Schmidt-Völlmecke aus Warngau, präsentierte sich, trotz Schneegestöber, am SPD Infostand des SPD Ortsvereins Miesbach am Donnerstag, 14.12. 2017 während des grünen Marktes am unteren Markt in Miesbach. Den Marktbesuchern bot sie ihre Vorstellungen und Schwerpunkte für ihre Kandidatur zur Landtagswahl 2018 in Bayern an. Am Donnerstag Abend stellt sich den Miesbacher Bürgern, im Rahmen einer Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Miesbach, auch der SPD Kandidat für die Bezirkstagswahl Oberbayern 2018, Tim Roll aus Holzkirchen vor. Der SPD Ortsvereinsvorsitzende Tom Schneider und der Vorsitzende des Bundeswahlkreises Oberland Walter Sedlmayer, sowie weitere Helfer, unterstützten die Kandidatin bei ihrer Vorstellung am Lebzelterberg in Miesbach.